Sasol tritt Initiative aireg zur Herstellung und Verwendung nachhaltiger Flugkraftstoffe bei

Sasol schlägt nächstes Kapitel der nachhaltigen Luftfahrt mit bezahlbaren und zugelassenen, nachhaltigen Flugkraftstoffen im großindustriellen Maßstab auf.

 

Hamburg und Berlin, 12. April 2022 – Das globale Chemie- und Energieunternehmen Sasol ist der Luftfahrtinitiative aireg für Erneuerbare Energien in Deutschland (Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany) beigetreten. Sasol hat erst kürzlich seine neue Geschäftseinheit Sasol ecoFT gegründet. Hier bündelt das Unternehmen über 70 Jahre Erfahrung mit dem Fischer-Tropsch-Verfahren zur Herstellung synthetischer Kraftstoffe und liefert damit einen wichtigen Baustein für eine nachhaltigere Luftfahrt. Die sogenannten E-Fuels werden unter anderem aus Kohlendioxid und Wasserstoff unter Nutzung Erneuerbarer Energien hergestellt. Sie haben damit das Potenzial, zur Dekarbonisierung der Luftfahrt beizutragen.

Sasol will seine führende Position in der Fischer-Tropsch-Technologie nicht nur anderen Mitgliedern der Initiative, sondern auch Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Verfügung stellen, um sie dabei zu unterstützen, ihre eigenen Dekarbonisierungsziele zu erreichen.

Melanie Form, Mitglied des aireg-Vorstands und Leiterin der Geschäftsstelle, sagt zum Beitritt: „Wir freuen uns sehr, Sasol als neues Mitglied bei aireg begrüßen zu dürfen. Sasol verfügt über ausgewiesene Expertise mit dem Fischer-Tropsch-Verfahren, einem Prozess zur Herstellung synthetischer Kraftstoffe, und erweitert damit unsere Kompetenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltiger Flugkraftstoffe. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern freuen wir uns darauf, die Defossilisierung der Luftfahrtindustrie weiter voranzutreiben.“

Dr. Helge Sachs, Senior Vice President von Sasol ecoFT, erklärt zur neuen Mitgliedschaft: „Wir bei Sasol sind stolz darauf, gemeinsam mit aireg das nächste Kapitel nachhaltiger Luftfahrt mit bezahlbaren und zugelassenen, nachhaltigen Flugkraftstoffen im großindustriellen Maßstab aufzuschlagen. Wir sind fest entschlossen, auf dieser Reise einen aktiven Beitrag zu leisten und hierbei mit unserer hochmodernen Fischer-Tropsch-Technologie zu unterstützen. Unsere neue Geschäftseinheit Sasol ecoFT ermöglicht es uns, Sasols Anspruch „Innovating for a better world“ zu erfüllen.“

Über aireg e.V:
aireg – Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany e.V. wurde 2011 als Verbund von Unternehmen und Organisationen aus Industrie, Forschung und Wissenschaft gegründet. Als gemeinnützige Initiative setzt sich aireg für die Verfügbarkeit und Verwendung von Erneuerbaren Energien in der Luftfahrt ein, um die ehrgeizigen CO₂-Minderungsziele der Luftverkehrswirtschaft zu erreichen. Die Mitglieder kommen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette regenerativer Energien für die Luftfahrt: Dies reicht von der Forschung an Universitäten und Großforschungseinrichtungen, Anlagenherstellern und Anlagenbetreibern, Bioraffinerien, der Mineralölwirtschaft, Antriebs- und Flugzeugherstellern, Regierungsorganisationen, Nichtregierungsorganisationen und Flughäfen bis zu Fluggesellschaften. Die industriellen Mitglieder decken international die Bandbreite vom Start-up bis zu Großkonzernen ab.

Über Sasol:
Sasol Ltd. ist ein globales Chemie- und Energieunternehmen mit Sitz in Südafrika mit rund 29.000 Mitarbeitern in 23 Ländern. Das Unternehmen nutzt sein einzigartiges Fachwissen und seine langjährige Erfahrung, um anspruchsvolle Technologien und Prozesse in Worldscale-Anlagen zu integrieren. Sasol beschafft, produziert und vermarktet weltweit ein breites Spektrum hochwertiger Produkte auf sichere und nachhaltige Weise und schafft so nachhaltige Werte für seine Stakeholder. Mit seinem Anspruch „Innovating for a better world“ konzentriert sich Sasol darauf, in den Bereichen People, Planet, Profit (Menschen, Umwelt, Profit) auf verantwortungsvolle Weise seine Ziele zu erreichen – stets mit der Absicht, einen positiven Beitrag zu leisten.

Sasol erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar und verfügt über eine Marktkapitalisierung von 11 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen ist an den Börsen von Johannesburg und New York gelistet.

Sasol gliedert sich in drei Business Divisions (Geschäftseinheiten): Chemicals, Energy und Sasol ecoFT. Sasol ecoFT verschafft seinen Kunden Zugang zu Sasols globaler Marktführerschaft in der Fischer-Tropsch-Technologie (FT), basierend auf mehr als 70 Jahren Erfahrung in der Herstellung von FT-Kraftstoffen und Chemikalien, der weltweit größten installierten FT-Kapazität und einem unübertroffenen Portfolio an geistigem Eigentum. Sasol ecoFT nutzt sowohl Sasols geschützte Technologie als auch dessen Know-how und Erfahrung, um nachhaltige Kraftstoffe und Chemikalien aus grünem Wasserstoff und nachhaltigen Kohlenstoffquellen über das Power-to-Liquids-Verfahren (PtL) herzustellen.

Für weitere Informationen:

Sasol
Ezena Reyneke
Brand and Communications Lead
Sasol ecoFT
Tel.: +27 (82) 776 0855
E-Mail: ezena.reyneke@sasol.com

aireg e.V.
Melanie Form
Mitglied des Vorstands //
Leiterin der Geschäftsstelle
Tel.: +49 (0)178 1843041
E-Mail: melanie.form@aireg.de

Hier steht die Pressemittelung zum Download bereit.